Ob Groß oder Klein, jeder spielt gerne Computerspiele. Es gibt aber nicht nur Spiele, die man an dem PC spielen kann. Es gibt auch Spielekonsolen und diese werden an den Fernseher angeschlossen. Die Bedienung erfolgt dabei mit einem Pad, der für die Hand gefertigt wurde. Das Spiel „Comeonbaby“ wird auf den PC installiert und ist ein Rennen, was mit mehreren Spielern gespielt werden kann. Diese Spielart ist eigentlich typisch für Spielekonsolen, da man dort vier Steckplätze zur Verfügung hat. Doch was für Konsolen gibt es da?

Playstation
Die Playstation von der Firma Sony hat eine weite Entwicklung hinter sich. Die Playstation 1 kam 1994 heraus und die Spiele waren in Form einer CD spielbar. Mittlerweile gibt es die Playstation 3, die sogar ohne Spielepad auskommt. Zur Bedienung werden dann die Hände genutzt. Bei Jump & Run Spielen wird natürlich der Pad eingesetzt. Es ist möglich mit ihr in das Internet zu gehen, Filme in Blue Ray Format zu schauen und natürlich hoch auflösende Spiele mit einzigartigem Klang zu spielen.

Nintendo DS
Diese Konsole ist tragbar, da sie den Bildschirm und die Bedienung in einem Gerät hat. Sie wird mit Batterien betrieben und mit einem Stift bedient. Das heißt, sie hat einen Touch Bildschirm. Die Auswahl an Spielen ist hier riesig, denn unter Spaß Spielen, gibt es auch genug Denkspiele, die man auch für Kinder empfehlen kann.

Online Spiele
Um eines dieser Spiele, spielen zu können, benötigt man natürlich einen Internetanschluss. Ein sehr bekanntes Online Spiel ist „Farmerama“. Es ist ein sehr schönes Spiel, was leider sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Am Anfang hat man nur eine kleine Auswahl an Samen, die man anpflanzen kann. Mit steigendem Level steigt auch das Sortiment und es werden andere Funktionen freigeschalten. Des Weiteren kann man mit anderen Spielern interagieren, was bei vielen Online Spielen der Fall ist.